Ideologie

Die rosafarbene Ebbe oder wie Lateinamerika seine Linke verloren hat

Die rosafarbene Ebbe oder wie Lateinamerika seine Linke verloren hat
26.12.2022

Der Fall der Berliner Mauer ließ zahlreiche Weisen zurück, zuallererst unter den Kadern der kommunistischen Parteien im Westen. Das Nachbeben konnte man überall wahrnehmen, besonders im eigenen Hinterland des Westens: Lateinamerika. Traditionell reformistisch, parlamentarisch und kleinbürgerlich eingestellt, wiederverwerteten sich viele kommunistische Bürokraten auf dem Kontinent selbst in Form von aus Washington finanzierten NGOs und befürworteten Menschenrechte, Demokratie sowie Feminismus.

Das Zeitalter der Dystopien

Das Zeitalter der Dystopien
18.11.2022

Die heutige Zeit stellt eine verstärkte Wiederholung des Systems der Widersprüche dar, das das kapitalistische System seit seinen Anfängen geprägt hat. Das strukturelle Problem, das mit der kapitalistischen Produktionsweise verbunden ist, ist ihr "monoton wachsender exponentieller" Charakter, d.h. die ihr innewohnende Tendenz, Prozesse der "positiven Rückkopplung", des "Zinseszinses" und des unbegrenzten Wachstums zu fördern. Anders ausgedrückt: Der Mechanismus des Kapitals, der von seiner eigenen Vermehrung lebt, neigt dazu, alle Produktionsfaktoren ständig in die gleiche Richtung zu drängen, wodurch ein systematisches Ungleichgewicht entsteht. Das System treibt also das unbegrenzte Wachstum der Produktion, das unbegrenzte Wachstum der Kapitalakkumulation auf die Spitze, das unbegrenzte Wachstum der Ausbeutung der Menschen, das unbegrenzte Wachstum der Ausbeutung der Natur.